Was ist neu?

Version 2023

Herzlich Willkommen zu den Neuerungen der DATAflor BUSINESS Version 2023.
Unten stehend haben wir kurz und kompakt die Programmänderungen und -ergänzungen für Sie aufgeführt. Die detaillierte Funktionsweise ist in den einzelnen Kapiteln der Programmhilfe beschrieben. Die hier aufgeführten Neuerungen beziehen sich auf das gesamte Programm. Einige Funktionen sind lizenzabhängig und stehen nicht allen Anwendern zur Verfügung.

In dieser Webinaraufzeichnung stellen wir Ihnen die Neuerungen in Bild und Ton vor. Nehmen Sie sich 50 Minuten Zeit und informieren sich und Ihre Kolleg*innen über die neuen Programmfunktionen einschließlich der neuen App PROJECT.


Drucke

  • Printmanagement
    • Baustellen-LV
    • Ist umgestellt auf das neue Printmanagement
    • Auftrags-LV
    • Ist umgestellt auf das neue Printmanagement
    • Lieferschein
    • Ist umgestellt auf das neue Printmanagement
    • Rechnungsbetragsänderung
    • Ist umgestellt auf das neue Printmanagement und es steht eine neue Ausgabeform für die positionsweise Betragsänderung zur Verfügung.
    • Rechnungsdruck
      • EPC (Girocode) - Für die Ausgabe von Rechnungen kann in den Formulareinstellungen die Erzeugung eines Bezahlcodes gewählt werden. Die Rechnungsempfänger haben so die Möglichkeit mit einer Banking-App direkt die notwendigen Bezahldaten einzulesen.
    • Formular-Manager
      • In den Formulargruppen (Fast) stehen neue Gruppen für LV-Ausdrucke ohne Preis und die Betragsänderung zur Verfügung. Somit können für diese Ausdrucke auch eigene Formularvarianten angelegt werden.
  • Rechnungen stornieren
    • Die Funktion steht in dieser Version auch für Kunden mit der neuen DATEV 7 - Fibu-Schnittstelle zur Verfügung.
    • Bei den übrigen eingerichteten Schnittstellen bleibt es bei dem bisherigen Verfahren des Löschens mit Protokoll.

Digitaler Posteingang

  • neue Adresse anlegen
    • Beim Import von Dateien zu Adressen, die noch nicht erfasst sind, können die erkannten Daten für das Anlegen der Adresse verwendet werden.
  • Ansicht
    • Zusätzlich zum Links-Rechts-Wechsel der Aufgabenübersicht/Dateiansicht und der Datenfelder kann die Aufgabenübersicht/Dateiansicht in einem extra Fenster geöffnet und dadurch auch auf einem separaten Bildschirm angezeigt werden.
    • Benutzer mit dem neuen Benutzerrecht Alle Aufgaben anzeigen können zwischen der Ansicht der eigenen Aufgaben und aller im Digitalen Posteingang vorhandenen Aufgaben wählen. Zudem können diese Benutzer stellvertretend für Kollegen jede Aufgabe bearbeiten/weiterleiten/delegieren usw. Nach Upgrade sind die Benutzer der Benutzergruppe Administrator berechtigt die neue Funktion zu nutzen.
  • Feed
    • Durch die gelbe Kennzeichnung des Feeds ist auch bei zugeklapptem Feed erkennbar, wenn manuell erfasste Einträge vorhanden sind.
  • Aufnahme in die Bauakte
    • Für die automatische Vergabe der Dokumentenbezeichnung werden Textvariablen ohne Wert nicht verwendet.
    • Bei der Rechnungsaufteilung auf mehrere LV werden die Textvariablen [LV-NR] und [LV-BEZEICHNUNG] mit dem Zusatz „u.a.“ gefüllt, z.B. „109047-01-0001 u.a.“, „Umgestaltung Hausgarten u.a.“.
    • Für den Workflow Sonstiges kann die Vorbelegung für Kategorie und Dokumentenart leer gelassen werden.
  • Verzeichnis-Überwachung
    • Der Hinweis über nicht verarbeitbare Dateien wird nur den Benutzern angezeigt, die das neue Benutzerrecht Hinweis über nicht verarbeitbare Dateien anzeigen besitzen. Nach Upgrade sind das die Benutzer mit dem Benutzerrecht Einstellungen bearbeiten.
  • Definieren von Stempeln
    • Für die Gestaltung von Stempeln steht die neue Textvariable [EINGANGSDATUM] zur Verfügung. Sie wird beim Setzen des Stempels automatisch mit dem Datum gefüllt, dass im Feld Eingangsdatum eingestellt ist.
  • Auswahl des LV
    • In der Liste zur Auswahl des LV wird zusätzlich zu Nummer und Bezeichnung des LV der Name des Auftraggebers angezeigt.
  • Weitere Importmöglichkeiten - Mittels der Verzeichnisüberwachung des Digitalen Posteinganges können XML-Dateien aus externen Systemen importiert werden, die für einen Auftrag Terminmengen für die Pflegeabrechnung, Mengen für den Mengenansatz oder Materiallieferungen, sowie Lohn- und Gerätestunden enthalten.
  • Digitaler Rechnungseingang
    • Import von E-Rechnungen
      • Aus E-Rechnungen im ZUGFeRD-Format werden sämtliche Rechnungsdaten aus dem XML-Teil ausgelesen.
      • Für X-Rechnungen werden die in der XML-Datei enthaltenen Daten ausgelesen und daraus eine PDF-Datei erzeugt. Diese wird zur Unterstützung im Digitalen Posteingang angezeigt und zusätzlich zur XML-Datei in der Bauakte abgespeichert.
    • Detaillierte Erfassung der Rechnungsposten (inkl. Artikel, Menge, Preis, Sachkonto usw.)
      • Die Daten der Rechnungsposten werden aus dem XML-Teil von E-Rechnungen eindeutig ausgelesen und in den Erfassungsfeldern eingetragen.
      • Bei PDF-Rechnungen ohne XML-Teil (z.B. aus gescannter Papierrechnung) unterstützt die automatische Felderkennung die Datenerfassung.
      • Für die ausgelesenen/erkannten Rechnungsposten wird aus den bereits erfassten Lieferscheinbuchungen der Nachkalkulation der jeweils passende Lieferschein für die Zuordnung vorgeschlagen.
      • Für die Zuordnung einer Vorkalkulation oder eines Materialartikels/Pflanze aus den Stammdaten kann anhand der ausgelesenen/erkannten Bezeichnung eine Suche ausgeführt werden. Zudem werden automatisch passende Vorschläge hervorgehoben angezeigt.
      • Bei Zuordnung eines Lieferscheins können die Lieferschein-Nr. sowie die Kostenart nachträglich geändert werden.
      • Zur Auswahl des Sachkontos werden die Sachkonten mit Nummer, Name, Steuersatz und Kontenart angezeigt. Die Auswahlliste wird, wie die Liste zur LV-Auswahl, mit Beginn der Zeicheneingabe nach den angezeigten Daten gefiltert, so dass das gewünschte Konto schnell gefunden wird.
      • Ist die geschäftsbereichsunabhängige Erfassung nicht zugelassen (Programmparameter 80.30.50 = 2) werden in der Auswahlliste des LV nur die Baustellen mit dem Geschäftsbereich der Rechnung zur Auswahl angezeigt.
    • Prüfung einer Rechnung für Lieferungen auf mehrere Baustellen unterschiedlicher Bauleiter
      • Ist für einen Verarbeitungsschritt der Postkorb [Bauleiter] oder [Verantwortlich LV] eingestellt und sind mehrere Baustellen unterschiedlicher Bauleiter/Verantwortlicher ausgewählt, wird die Aufgabe den betroffenen Mitarbeitern nacheinander zur Bearbeitung angezeigt. D.h. eine Rechnung kommt z.B. erst zur Buchung, nachdem sie durch alle Bauleiter/Verantwortlichen geprüft worden ist.
    • Erfassung von Rechnungen für Gerätekosten
      • Für die Erfassung von Eingangsrechnungen kann das LV Geräteverwaltung gewählt werden.
      • Für Geräte-Rechnungen kann der Geschäftsbereich individuell gewählt werden. Die Aufteilung der Rechnung auf das Geräte-LV und weitere LV ist nicht vorgesehen.
      • Das Dokument einer Geräte-Rechnung wird in der Bauakte automatisch mit den bebuchten Geräten verlinkt und somit in der Geräteverwaltung zu den Geräten auf der Registerkarte Dokumente angezeigt.
    • Erfassung von Rechnungen für Lagerartikel
      • Für Eingangsrechnungen von Lieferungen ins Lager (LV = Lager) kann der Geschäftsbereich individuell gewählt werden. Die Aufteilung der Rechnung auf das Lager-LV und weitere LV ist nicht vorgesehen.
    • Bearbeiten der Zahlungskondition
      • Anhand der in den Adressstammdaten zum Lieferanten hinterlegten Zahlungskondition werden das Fälligkeitsdatum (Zahlungsziel) und das Ende der Skontozeitraums (Skontofrist) ermittelt und angezeigt. Zudem werden der Prozentbetrag des gewährten Skontos (Skontoprozent) und der daraus ermittelte Skontobetrag angezeigt. Alle Werte können je Rechnung individuell geändert werden.
    • Tabellenfunktionen
      • Die Layouts aller Tabellen können individuell, unabhängig voneinander gestaltet werden (Spaltenauswahl, Spaltenreihenfolge, Gruppierung, Filter). Die Einstellungen werden benutzerbezogen (Windows-Benutzer) gespeichert.

Projektverwaltung

  • Projekte verschieben - Projekte können einschließlich aller zugehöriger Daten (LVs, Baustellen, Mengennachweise, Baustellenkonto, Dokumente, Preisanfrage usw.) zu einem anderen Auftraggeber im Projektbaum verschoben werden. Die Funktion kann von den Benutzern ausgeführt werden, die mit dem neuen Benutzerrecht Projekte verschieben dafür autorisiert sind.

LV-Bearbeitung - Positionsübersicht

  • Markierung der überprüften Datenfelder - In der Positionsübersicht werden alle geprüften Datenfelder rot oder rot umrandet dargestellt und können dort unmittelbar bearbeitet werden. In der Tabelle werden in der ersten Spalte die Markierungen der automatischen Prüfung wie im Positionsbaum dargestellt.
  • Bearbeitung von Texten - Die Bearbeitung von Lang- und Kurztexten in der Tabellenansicht ist möglich
  • Individuelle Markierungen von Positionen - Im Programmparameter 60.20.140 können aus einer Iconbibliothek Symbole für eine Individuelle Markierung von Positionen gewählt werden. Der gewünschte Text kann den Icons nach den Erfordernissen des Arbeitsablaufs individuell gestalten werden.
    Diese Markierungen können in der Positionsübersicht verwendet werden. Es können auch mehrere individuelle Markierungen für eine Position verwendet werden.
    Im Status sortierbare Liste besteht die Möglichkeit auch nach Symbolen zu sortieren.
  • Anzeigen von Textergänzungen über die automatische Positionsmarkierung - Ermöglicht das Markieren und gezielte Anspringen von Positionen mit erforderlichen Textergänzungen in GAEB- und ÖNORM-LV.

Vorkalkulation

  • Anbindung HTI OnlinePlus - Aus der Vorkalkulation einer Position kann direkt auf das HTI OnlinePlus-Portal zugegriffen werden. Einzelne oder mehrere Artikel werden aus dem Portal in die Vorkalkulation übernommen. Sie benötigen einen HTI OnlinePlus Zugang, dessen Daten im Parameter 70.40.90 hinterlegt werden.
    Die Daten eines bestehenden HTI-Artikels können aus der Vorkalkulation auch aktualisiert werden.

Apps

  • Neue App - DATAflor PROJECT - Der optimale Begleiter für den Datenaustausch zwischen Baustelle und Büro.
  • TIME

Nachkalkulation

  • TIME-Import - komplette Überarbeitung
    • Integration der Bauakte in die Oberfläche
    • Anzeige von Buchungsorten und Baustellen vereinfacht
    • Verbesserung der Mehrfachbearbeitung
    • Weitere Spalten, Filter und Gruppierungen zu Optimierung der individuellen Ansicht der Buchungsdaten
    • Notifications über neue Datensätze, die von der TIME App übermittelt wurden
    • Buchung von Lohnarten mit Zuschlägen

Bauakte

  • Zugriffssteuerung - Dokumente, die über die Funktion Zugriff für geschützt sind, werden in der DATAflor Bauakte nur noch den Benutzern angezeigt, denen der Zugriff zu diesem Dokument erteilt ist. Das Benutzerrecht Bauakte verwalten hat keine Auswirkung mehr auf die Zugriffssteuerung.

Baustellen-Manager

  • Zusätzliche Planungsabschnitte - Für ein LV (Bauvorhaben) ist das Duplizieren einer Planung möglich. Dieser weitere Planungsabschnitt kann unabhängig von der ursprünglichen Planung beplant werden.
  • Terminserie - Es besteht die Möglichkeit einen Termin als Serie mit festen Wiederholungsterminen anzulegen.
    Je LV können eine oder mehrere Serien angelegt werden.

Finanzen

  • FiBu-Schnittstelle DATEV 7
    • Neues Datenformat - Für die Übergabe an DATEV steht ein neues Datenformat für die Buchungsdaten und Belegbilder zur Verfügung.
    • zusätzlicher Übertragungsweg - Zusätzlich zum Austausch per E-Mail steht der Zugang zum Online-Buchungsdatenservice zur Verfügung.
    • Generalumkehr - Die DATEV 7 - Schnittstelle unterstützt mittels des Buchungsverfahrens Generalumkehr die Übergabe von Stornorechnungen.
    • halbfertige Arbeiten - Es stehen hierfür neue Kontenoptionen zur Verfügung.
    • Leistungsdatum - Neben dem Beleg- und Buchungsdatum kann für Debitorenrechnungen das Bauende des Beleges als Leistungsdatum übergeben werden.
    • Dienstleistung - Für die Umstellung von DATEV32 oder DATEVpro auf DATEV 7 bieten wir eine Onlinedienstleistung zur Unterstützung der Einrichtung an.

Lohnschnittstellen

  • Neue Lohnschnittstellen verfügbar: conSITE und SBS Lohn Plus
  • Historie der erfolgten Übergabe

Schnittstellen

  • STLB-Bau - Ab Oktober steht für das Textsystem des STLB-Bau ausschließlich die Version NEU zur Verfügung. BUSINESS 2023 unterstützt den Datenzugriff und die Übernahme von Positionstexten. Die Schnittstelle XML V2 des STLB-Bau entfällt ab der Ausgabe 2022-10.
  • GAEB - Für den Austausch von Leistungsverzeichnissen im GAEB-XML Verfahren wird die Ausgabe 3.3 unterstützt.
    Bitte nutzen Sie für den LV-Austausch mit Ihren Partnern ausschließlich GAEB XML mit Dateien und Endungen *.X8n. GAEB90 und GAEB2000 mit den Endungen *.D8n und *P8n sind veraltete Verfahren.
  • geoCapture - Es besteht die Möglichkeit Dokumente aus geoCapture mittels FTP- oder Verzeichnisüberwachung des Digitalen Posteinganges in die BUSINESS Bauakte zu übernehmen.
    Fehlzeiten aus der geoCapture Zeiterfassung können in den BUSINESS Personal-Manager übernommen werden.
  • galawork - Mittels der Verzeichnisüberwachung des Digitalen Posteinganges können XML-Dateien importiert werden, die für einen Auftrag Terminmengen für die Pflegeabrechnung, Mengen für den Mengenansatz oder Materiallieferungen enthalten.

Plankosten

  • neuer Ausdruck Stundenlöhne/Gehälter mit der monatsweisen Übersicht der Stundenlöhne/Gehälter aller Mitarbeiter

Stammdaten Pflanzen

  • Neue Pflanzenkataloge verfügbar: BRUNS 2022/23, Fehrle Stauden 2022, Baumschule Stöckl 2022
  • Die Kataloge stehen im Downloadbereich unserer Homepage für Sie zur Verfügung.

System

  • Versions-Manager - Automatisierung des Upgrades zur Installation außerhalb der Nutzungszeit
    • Nach Freischaltung des Upgrades wird deren Verfügbarkeit im Versions-Manager angezeigt. Für das Aktualisieren des BUSINESS-Programms am Server kann ein Zeitpunkt festgelegt werden (z.B. außerhalb der regulären Arbeitszeit in der nächsten Nacht), an dem die Installation automatisch ausgeführt wird. An den Arbeitsplätzen im Netzwerk wird das BUSINESS-Programm automatisch nach dem nächsten Rechner-Start ausgeführt, so dass die Benutzer ihre Arbeit im BUSINESS direkt mit der neuen Version beginnen können.
  • Hinweis Ab Version BUSINESS 2024 entfällt die Unterstützung der Betriebssysteme Windows 8 und Server 2012.
    Bitte nutzen Sie das nächste Jahr zur Anpassung Ihrer Systemumgebung.