Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


Massenbaum

Beschreibung

Im linken Teil des Dialogs - unterhalb der Symbole - erscheinen die von Ihnen abgeleiteten Objekte im Massenbaum. Bevor Sie Daten anlegen, ist in dem Baum nur die Gruppe Alle (gelbes Ordnersymbol) zu sehen. Weitere Gruppen können vom Bearbeiter angelegt werden. Hierbei können Sie beliebig viele Hierarchien verwenden. Einmal erstellte Massenbäume können abgespeichert und später in neue Zeichnungen wieder importiert werden. Unterhalb der Gruppen werden dann die Objekte einsortiert, die Sie aus der Zeichnung ableiten.

Gruppen sind die Hauptgliederungsobjekte im Massenbaum. Mit Gruppen können Massenbaumstrukturen erstellt werden, damit die einzelnen Objekte übersichtlich abgelegt werden können. Gruppen können mit Eigenschaften auf die untergeordneten Gruppen und Objekte übertragen werden.

Im Objekt-Manager können Sie auf verschiedene Arten (Menü, Tastatur, Maus) Gruppen verwalten und organisieren (anlegen, löschen usw.), z.B. durch Anfassen und Verschieben (mit der gedrückten linken Maus-Taste, bekannt als Drag & Drop-Funktion aus dem Windows-Explorer). Eine ausführliche Beschreibung der Bearbeitungsmöglichkeiten finden Sie im folgenden Kapitel.

Die Funktion zum Anlegen einer neuen Gruppe kann über Menü Massen > Neu > Gruppen⁄Sammelobjekte… oder über rechte Maus-Taste Neu > Gruppen⁄Sammelobjekte aufgerufen werden.

Funktionen

Folgende Symbole finden im Massenbaum Verwendung:

Gruppe
Gruppe aktiviert
Gruppe mit zugewiesenen Pflanzen
Gruppe mit zugeordneten Materialien
Gruppe mit zugeordneten Material- und Pflanzeneigenschaften
GAEB-Gruppe
indirekt gekoppelte Gruppe
Hierarchieobjekt bei der direkten Kopplung
Positionsobjekt
Objekt ⁄ Konturobjekt
Objekt mit zugewiesener Materialeigenschaft
Objekt mit eigener Grafikeigenschaft
Objekt mit Abzugsflächen
Objekt mit zugewiesener Materialeigenschaft und Abzugsfläche
Objekt mit Abzugsfläche und eigener Grafikeigenschaft
Objekt mit zugewiesenen Pflanzen
Objekt mit zugewiesenen Material- und Pflanzeigenschaften
Objekt mit zugewiesenen Material-, Pflanzeigenschaften und Abzugsflächen
Einzelpflanze
Einzelpflanze mit zugewiesenen Materialeigenschaften
Einzelobjekte mit Material
Materialpositionen im Leistungsverzeichnis (Positionskopplung)
3D-Objekt
3D-Objekt mit zugewiesener Materialeigenschaft
3D-Objekt mit eigener Grafikeigenschaft
3D-Objekt mit Abzugsfläche
3D-Objekt mit zugewiesener Materialeigenschaft und Abzugsfläche
3D-Objekt mit zugewiesener Grafikeigenschaft und Abzugsfläche
3D-Objekt mit zugewiesener Pflanze
3D-Objekt mit zugewiesenen Material- und Pflanzeigenschaften
3D-Objekt mit zugewiesenen Material-, Pflanzeigenschaften und Abzugsfläche
Verschneidung
angebundene Datenbank
Datensatz

Die Bearbeitungsmöglichkeiten entsprechen in etwa denen, die aus anderen Windows-Anwendungen bekannt sind und können auf Gruppen und auf Objekte angewendet werden. Auch ist eine Mehrfachselektion (Mausklick bei gedrückter Strg-Taste) möglich.

Als temporärer Speicher wird jedoch nicht die Windows Zwischenablage benutzt, sondern ein interner Speicher im Programm. Dies bedeutet, dass im Objekt-Manager ausgeschnittene Objekte nicht in anderen Programmen eingefügt werden können. Ein Verlassen des Objekt-Managers leert den internen Speicher. Befinden sich dabei noch Objekte im internen Speicher, die noch nicht eingefügt wurden, erhalten sie einen Hinweis und die Möglichkeit, diese noch einzufügen.

Werden Gruppen bearbeitet, beziehen sich die Funktionen immer auch auf den Inhalt. Löschen Sie z.B. eine Gruppe, werden auch alle darin enthaltenen Objekte mit gelöscht.

Es werden nur die Objekte bei folgenden Befehlen berücksichtigt, die im Massenbaum aktiviert sind, unabhängig davon, ob Sie rechts in der Registerkarte Objekte etwas markiert haben oder nicht.


Ausschneiden

Die Funktion Ausschneiden kann über das Menü Bearbeiten > Ausschneiden oder über Objekt markieren > rechte Maus-Taste > Ausschneiden aufgerufen werden.

Schneidet Objekte oder Massenbaumstrukturen aus dem Objekt-Manager, welche dann mit Einfügen (siehe Kapitel Einfügen) wieder in den Massenbaum eingefügt werden können. In der Konfiguration können Sie festlegen, dass nur Gruppenstrukturen ohne Einzelobjekte ausgeschnitten werden sollen.

Kopieren

Die Funktion Kopieren kann über das Menü Bearbeiten > Kopieren oder über Objekt markieren > rechte Maus-Taste > Kopieren aufgerufen werden.

Kopiert Objekte oder Massenbaumstrukturen aus dem Objekt-Manager, welche dann mit Einfügen (siehe Kapitel Einfügen) wieder in den Massenbaum eingefügt werden können. In der Konfiguration können Sie festlegen, dass nur Gruppenstrukturen ohne Einzelobjekte kopiert werden sollen.

Einfügen

Die Funktion Einfügen kann über das Menü Bearbeiten > Einfügen oder über Objekt markieren > rechte Maus-Taste > Einfügen aufgerufen werden.

Eingefügt werden zuvor ausgeschnittene oder kopierte Objekte bzw. Massenbaumstrukturen. Ein mehrmaliges Einfügen ist dabei möglich.

Löschen

Die Funktion Löschen kann über das Menü Bearbeiten > Löschen oder über Objekt markieren > rechte Maus-Taste > Löschen aufgerufen werden.

Aus dem Objekt-Manager gelöschte Objekte werden nicht aus der Zeichnung entfernt. Für Konturlinien (siehe Konturen) kann dies in der Konfiguration optional eingeschaltet werden (siehe Optionen). Hingegen beim Löschen von Zeichenobjekten, die im Objekt-Manager erfasst sind, werden diese gleichzeitig auch aus dem Massenbaum entfernt. Dazu erscheint ein Hinweis.

Verschieben

Die Funktion Verschieben kann über Objekt markieren > linke Maus-Taste drücken > Objekt an neue Position schieben aufgerufen werden.

Beim Verschieben von Gruppen werden immer auch die enthaltenen Objekte mit verschoben. Die Option Kopieren und Ausschneiden ohne Objekte (siehe Optionen) hat keinen Einfluss auf diese Funktion. Sie können auch auf der Registerkarte Objekte ein oder mehrere Objekte bzw. Gruppen markieren und diese mit gedrückter linker Maus-Taste an eine neue Position verschieben.


Verwalten

Erstellte Massenbäume im Objekt-Manager können Sie entweder als reine Massenbaumstruktur oder als Massenbaum mit Objekten in ein Verzeichnis oder in eine Bibliothek im Quick-Manager exportieren. Damit können Sie die exportierten Massenbäume einfach und schnell in andere Zeichnungen oder auf anderen Rechnern importieren und verwenden. Es werden alle in den Registerkarten definierte Eigenschaften (z.B. Grafik und Beschriftung) mit gespeichert. Mit Hilfe dieser Funktionalität wird die Arbeit sehr effektiv, da Standards definiert werden können und ein erneutes Anlegen von Massenbäumen entfällt. Sinnvoll ist eine thematische oder für verschiedene Ausgabemaßstäbe angepasste Massenbaumstruktur.

Nur Massenbaumstruktur importieren

Die Funktion Nur Massenbaumstruktur importieren kann über das Menü Massen > Struktur importieren … oder über Gruppe markieren > rechte Maustaste drücken > Struktur importieren … aufgerufen werden.

Anwendung

  1. Markieren Sie im linken Fenster die Stelle, an der der Massenbaum eingefügt werden soll.
  2. Rufen Sie über das Menü oder die rechte Maustaste die Funktion Struktur importieren … auf.
  3. Wählen Sie die zu importierende Datei.
  4. Der Massenbaum wird unterhalb der Markierung eingefügt.

Nur Massenbaumstruktur exportieren

Die Funktion Nur Massenbaumstruktur exportieren kann über das Menü Massen > Struktur exportieren … oder über Gruppe markieren > rechte Maustaste drücken > Struktur exportieren … aufgerufen werden.

Anwendung

  1. Markieren Sie im linken Fenster die Stelle, ab der der Massenbaum exportiert werden soll.
  2. Rufen Sie über das Menü oder die rechte Maustaste die Funktion Struktur exportieren … auf.
  3. Mit Speichern wird der Massenbaum exportiert.

Massenbaum mit Objekten importieren

Die Funktion Massenbaum mit Objekten importieren kann über das Menü Massen > Erweiterter Import … oder über Gruppe markieren > rechte Maustaste drücken > Erweiterter Import … aufgerufen werden.

Anwendung

  1. Markieren Sie im linken Fenster die Stelle, ab der der Massenbaum eingefügt werden soll.
  2. Rufen Sie über das Menü oder die rechte Maustaste die Funktion Erweiterter Import … auf.
  3. Wählen Sie die zu importierende Datei aus.
  4. Geben Sie den Einfügepunkt für die Objekte an. Wird dies mit der Enter-Taste bestätigt, werden die Objekte wie im Original eingefügt.
  5. Der Massenbaum wird unterhalb der Markierung eingefügt.

Beachten Sie, dass das Importieren von sehr umfangreichen Massenbäumen unter Umständen sehr lange dauern kann. Prüfen Sie daher vorab die Verwendung der Option Grafikreihenfolge nicht sortieren unter Optionen > Registerkarte Allgemein.


Massenbaum mit Objekten exportieren

Die Funktion Massenbaum mit Objekten exportieren kann über das Menü Massen > Erweiterter Export … oder über Gruppe markieren > rechte Maustaste drücken > Erweiterter Export … aufgerufen werden.

Anwendung

  1. Markieren Sie im linken Fenster die Stelle, ab der der Massenbaum exportiert werden soll.
  2. Rufen Sie über das Menü oder die rechte Maustaste die Funktion Erweiterter Export … auf.
  3. Im Dialog können Sie verschieden Einstellungen zum Export vornehmen. Die einzelnen Einstellungsmöglichkeiten werden im Anschluss erläutert.
  4. Mit [OK] wird der Massenbaum exportiert.

Einstellungen zum Export

NameDer Name wird automatisch anhand der Gruppe im Massenbaum vergeben. Sie können aber auch manuell einen Namen eingeben.
Exportieren in Verzeichnis: Geben Sie ein Verzeichnis an, in das der Massenbaum exportiert werden soll. Klicken Sie hierzu auf die Schaltfläche […].
Exportieren invorhandene Bibliothek: Wählen Sie im Quick-Manager unter Entwurf, Ansicht oder Oberflächen den gewünschten Speicherort in die der Massenbaum exportiert werden soll.

Werden die Massenbäume in den Quick-Manager exportiert, dann können Sie sie ganz einfach per Drag & Drop in andere Zeichnungen einfügen.

ExportoptionenWählen Sie, ob im Massenbaum erfasste Objekte und verwendete externe Grafiken (z.B. eigene Symbollinien oder Blöcke) mit exportiert werden sollen.
Die im Massenbaum verwendeten externen Grafiken werden nach ihrer Art sortiert im unteren Fenster aufgelistet.

Legen Sie die Exportdateien an einer zentralen Stelle ab, damit alle Bearbeiter diese auch verwenden können.


Beispiele für Massenbäume

Um die universelle Verwendbarkeit des Objekt-Managers aufzuzeigen, sind im Lieferumfang des Objekt-Managers Massenbäume aus den Themenbereichen Planzeichenverordnung und Kostenschätzung DIN 276 enthalten.

Massenbaum Planzeichen

In diesem Massenbaum sind viele Symbole, Schraffuren und Symbollinien aus der PlanzV 90 enthalten. Über die Zuordnung von Objekten oder Konturen im Objekt-Manager können sehr leicht Unterlagen für die Bauleitplanung erstellt werden. Dieser Massenbaum eignet sich sehr gut für die Umsetzung einfacher und kleinerer Planungsvorhaben.

Um den Massenbaum zu verwenden, gehen Sie im Menü über Massen > Importieren und wählen die Datei Planzeichenverordnung 1990.mbd aus, die sich im Ordner planzv im Benutzerverzeichnis von DATAflor CAD befindet.

Im zweiten Schritt werden die Zeichnungsobjekte erfasst und in den betreffenden Gruppen abgelegt.

Den Gruppen wurden als Voreinstellung die entsprechenden Schraffuren, Symbollinien und Symbole zugeordnet. Sobald die Objekte in die Gruppen geschoben werden, nimmt das Objekt die definierte Eigenschaft an.

Die Schraffuren, Symbollinien und Symbole werden bei der Installation von DATAflor CAD im Verzeichnis planzv im Benutzerverzeichnis von DATAflor CAD abgelegt.


Massenbäume Kostenschätzung DIN 276

Mit diesen Massenbäumen können Sie sehr schnell eine Kosten- und Flächenzusammenstellung der aktuellen Planung nach DIN 276 erstellen, ohne die aufwendigere Übergabe an ein Ausschreibungsprogramm. Ihnen stehen vier verschiedene Massenbäume zur Verfügung:

  • Kostengruppen DIN 276 - Ausgabe April 1981.mbd
  • Kostengruppen DIN 276 - Ausgabe Juni 1993.mbd
  • Kostengruppen DIN 276 - Ausgabe November 2006.mdb
  • Kostengruppen DIN 276 Erweiterung für den GaLaBau - Ausgabe Juni 1993.mbd

Um einen der Massenbäume zu verwenden, gehen Sie im Menü über Massen > Importieren und wählen eine der vier Dateien aus, die sich im Ordner din276 im Benutzerverzeichnis von DATAflor CAD befinden.

Im zweiten Schritt werden die Zeichnungsobjekte erfasst und in den betreffenden Gruppen abgelegt. Über das Menü Massen > nach Excel erhalten Sie die Zusammenstellung.

Je nachdem wie Sie den Baum aufgeklappt haben, erhalten Sie eine Zusammenfassung bzw. die Details zur Kosten- und Flächenzusammenstellung.

Wenn Sie in der Registerkarte Eigenschaften noch Formeln definieren (z.B. Fläche x Quadratmeterpreis), erhalten Sie auch eine bepreiste Kostenübersicht.

2016/03/23 13:32
Cookies helfen bei der Bereitstellung von Inhalten. Durch die Nutzung dieser Seiten erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Weitere Information

zum Seitenanfang | Mail an DATAflor | Impressum | Datenschutz | Google Analytics deaktivieren