Strumenti Utente

Strumenti Sito


LV anlegen

Beschreibung

Markieren Sie zunächst im Projektbaum das Projekt oder Objekt, zu dem Sie das LV anlegen möchten. Öffnen Sie anschließend das Kontextmenü über die rechte Maustaste und wählen die Funktion Neu… oder klicken auf im Menü.

Registerkarte Leistungsverzeichnis

Neu angelegte LV erhalten standardmäißg das Statuskennzeichen LV. Markieren Sie das LV im Projektbaum wird auf der rechten Bildschirmseite die Registerkarte Leistungsverzeichnis angezeigt. Hinterlegen Sie folgende allgemeine Informationen zum LV.

FeldBeschreibung
LV-Nr.Diese Nummer wird vom Programm entsprechend der Voreinstellung im Programmparameter zur LV-Nummerierung automatisch vergeben. An dieser Stellen haben Sie die Möglichkeit diese Nummer manuell zu ändern.
Zugriff fürDurch Klicken auf [Zugriff für] können Sie einzelnen Benutzern den LV-Zugriff verweigern, so dass diese das LV nicht einsehen und bearbeiten können.
StatusDefinieren Sie für das LV das gewünschte Statuskennzeichen.
BezeichnungUm aus der Vielzahl der LV später einmal genau das zu finden, das bearbeitet werden soll, tragen Sie hier eine eindeutige Bezeichnung ein. Dies könnte z.B. der Name der Entscheidungsvorlage oder des Vorschlags sein oder der Hausgarten, der angeboten werden soll.
InfoIn diesem Feld hinterlegen Sie weitere wichtige Informationen zum LV.

In Info- oder Textfeldern steht Ihnen ein Editor zur Verfügung, mit dem Sie Schriftarten und -größen verändern können. Des Weiteren können Texte aus Dateien geladen und in BUSINESS erstellte Texte als Dateien gespeichert werden.

GeschäftsbereichWeisen Sie dem Leistungsverzeichnis einen Geschäftsbereich durch Klicken auf zu. Des Weiteren können Sie die Auswahl durch Eingabe der Geschäftsbereichsnummer vornehmen oder durch Klicken auf in die Grunddaten der Geschäftsbereiche wechseln, einen Geschäftsbereich wählen und diesen durch Klicken auf im Menü dem LV zuweisen.
ArbeitsbereichEs ist der Arbeitsbereich vorbelegt, der im Programmparameter Vorgabe Arbeitsbereich eingestellt ist. Durch Klicken auf wählen Sie den Arbeitsbereich, dessen Zuschlagssätze Sie für die Kalkulation des Angebots verwenden möchten. Des Weiteren können Sie die Auswahl durch Eingabe der Arbeitsbereichsnummer vornehmen oder durch Klicken auf in die Grunddaten der Arbeitsbereiche wechseln, einen Arbeitsbereich wählen und diesen durch Klicken auf im Menü dem LV zuweisen.
HauptkennungAuf der Registerkarte Kennungen können Sie einem LV mehrere LV-Kennungen zuweisen. Die LV-Kennung, die Sie als Hauptkennung für das LV definiert haben, wird hier angezeigt. Die Hauptkennung dient im Programm bei zahlreichen Listen und Auswertungen als Selektionskriterium. Durch Klicken auf können Sie dem LV zudem eine neue Hauptkennung zuweisen.
BetreffDieses Feld dient zur Information an den Auftraggeber. Es wird im Druckformular mit aufgeführt. Die Bearbeitung des Feldes erfolgt durch direktes Eintragen oder durch Benutzung des Editors.
MwSt.-VerfahrenEs ist das MwSt.-Verfahren vorbelegt, das im Programmparameter Vorgabe MwSt.-Verfahren eingestellt ist. Durch Klicken auf wählen Sie das Verfahren, das Sie für die Berechnung der Mehrwertsteuer in diesem LV verwenden möchten.
MwSt.-SatzEs ist der MwSt.-Satz vorbelegt, der im Programmparameter Vorgabe MwSt.-Satz eingestellt ist. Durch KLicken auf wählen Sie den Steuersatz, den Sie für Ihr LV verwenden möchten. Verwenden Sie ein MwSt.-Verfahren mit mehreren Steuersätzen ist dies der Hauptsteuersatz, der für neue Positionen voreingestellt wird.
ZkoEs ist die Zahlungskondition vorbelegt, die Sie im Adress-Manager zum Auftraggeber hinterlegt haben. Durch Klicken auf wählen Sie die Zahlungskondition, die Sie für das Angebot verwenden möchten.
Abgabe bisHier kann das Datum eingetragen werden, an dem das Angebot spätestens zur Submission abgegeben werden muss.
UhrzeitDa Submissionen immer zu einer bestimmten Uhrzeit anberaumt werden, kann hier die von der ausschreibenden Stelle vorgegebene Uhrzeit als Merkposten eingetragen werden.
abgegeben amDas Datum der Angebotsabgabe kann auf zwei Weisen eingetragen werden: Wird das Angebot gedruckt und ist dieses Feld noch leer, dann wird vom Programm das Datum des Angebotsdruckes automatisch eingetragen. Unabhängig davon kann das Datum manuell eingetragen werden. Es wird vom Programm nicht verändert.
VerkäuferDurch Klicken auf weisen Sie dem LV einen Mitarbeiter als Verkäufer zu. Es stehen alle Mitarbeiter zur Auswahl, zu denen im Adress-Manager die Option In Mitarbeiterauswahllisten bereitstellen gesetzt ist. Für den Ausdruck Angebotsübersicht Potenzial können Sie Ihre Leistungsverzeichnisse nach Verkäufern sortieren.
ChanceNehmen Sie hier eine Bewertung des Angebotes vor und schätzen Sie die Wahrscheinlichkeit, mit der Sie den Auftrag erhalten werden. Dieser Prozenzsatz der Angebotssumme wird im Ausdruck Angebotsübersicht Potenzial eingerechnet.
zumGeben Sie hier das Datum vor, zu dem Sie die Auftragserteilung erwarten. Die Auswahl der Leistungsverzeichnisse für den Ausdruck Angebotsübersicht Potenzial wird nach diesem Datum getroffen.
AngebotssummeDer Betrag wird beim Erstellen des Angebots von BUSINESS eingesetzt und umfasst alle Positionen des Angebots. Zusätzlich wird der für das LV festgelegte Zuschlag sowie die Summe aus LV-Summe und Zuschlag errechnet.
Arbeitszeit/Tag (h)Es ist der Wert vorbelegt, der im Programmparameter Stunden je Arbeitstag eingestellt ist. Tragen Sie die Anzahl der Arbeitsstunden pro Tag ein (max. 24,00), die Sie als Grundlage für die Arbeitsplanung verwenden möchten.

Registerkarte Angebot

Markieren Sie im Projektbaum ein Angebots-LV (Statuskennzeichen Ax, z.B. AA (Angebot, abgegeben), AB (Angebot, beauftragt)) steht auf der rechten Bildschirmseite die Registerkarte Angebot mit den allgemeinen Informationen des Angebots-LV zur Verfügung.


Hinterlegen Sie die Informationen zum LV wie auf dem Register Leistungsverzeichnis. Das Feld abgegeben am wird vom Programm automatisch mit dem Beleg-Datum gefüllt, das Sie für den Ausdruck des Angebots eingestellt haben. Durch Klicken auf können Sie nachträglich ein abweichendes Datum festlegen.

Registerkarte Auftrag

Markieren Sie im Projektbaum ein Baustellen-LV (Statuskennzeichen Bx, z.B. BA (Baustelle, Arbeit noch nicht begonnen), BB (Baustelle, Arbeit begonnen)) steht auf der rechten Bildschirmseite die Registerkarte Auftrag mit den allgemeinen Informationen des Baustellen-LV zur Verfügung.


Hinterlegen Sie die Informationen im oberen Teil der Registerkarte wie auf dem Register Leistungsverzeichnis. Im unteren Teil hinterlegen Sie folgende auftragsspezifische Informationen:

FeldBeschreibung
Auftrag erteilt amDas Programm trägt automatisch das Datum ein, an dem Sie durch Wechsel des Statuskennzeichen ein Angebots-LV (AA, Angebot abgegeben) zum Auftrag (BA, Baustelle Arbeit noch nicht begonnen) gemacht haben. Durch Klicken auf können Sie nachträglich ein abweichendes Datum festlegen.
Fertigstellung bisDurch Klicken auf tragen Sie ein, wann Sie mit dem Auftraggeber die Fertigstellung der Baustelle vereinbart haben.
Baubeginn geplantDurch Klicken auf tragen Sie den geplanten Baubeginn der Baustelle ein.
KostenstelleTragen Sie die Kostenstelle des LV ein, um dies für die betriebswirtschaftliche Auswertung zu nutzen. In der Finanzverwaltung können Sie dieses als Pflichtfeld definieren, so dass die Eingabe nicht vergessen werden kann.
Baubeginn amDas Programm trägt automatisch das Datum ein, an dem Sie das Statuskennzeichen des LV von BA (Baustelle, Arbeit noch nicht begonnen) nach BB (Baustelle, Arbeit begonnen) gewechselt haben. Durch Klicken auf können Sie nachträglich ein abweichendes Datum festlegen.
Bauende amDas Programm träge automatisch das Datum ein, an dem Sie für das LV eine Schlussrechnung gedruckt haben oder das Statuskennzeichen des LV von BB (Baustelle, Arbeit begonnen) nach BE (Baustelle, Arbeit beendet) gewechselt haben. Durch Klicken auf können Sie nachträglich ein abweichendes Datum festlegen.

Die Daten Baubeginn und Bauende werden zur Ausweisung des Leistungszeitraumes der Lieferung oder Leistung auf Rechnungen/Gutschriften vorbelegt.

BauleiterDurch Klicken auf weisen Sie der Baustelle einen Mitarbeiter als Bauleiter zu. Es stehen alle Mitarbeiter zur Auswahl, zu denen im Adress-Manager die Option In Bauleiterauswahllisten bereitstellen gesetzt ist.
VerantwortlichDurch Klicken auf weisen Sie den Mitarbeiter zu, der für diese Baustelle verantwortlich ist, z.B. den Vorarbeiter. Es stehen alle Mitarbeiter zur Auswahl, zu denen im Adress-Manager die Option In Auswahlliste “Verantwortlich” bereitstellen gesetzt ist.
WegezeitTragen Sie die generelle Wegezeit zur und von der Baustelle ein. Diese Zeit wird bei der Erfassung von Lohnstunden in der Nachkalkulation verwendet.
Arbeitszeit/Tag (h)Es ist der Wert vorbelegt, der im Programmparameter Stunden je Arbeitstag eingestellt ist. Tragen Sie die Anzahl der Arbeitsstunden pro Tag ein (max. 24,00), die Sie als Grundlage für die Arbeitsplanung verwenden möchten.

Registerkarte Adressen

Auf dieser Registerkarte befinden sich weitere drei Registerkarten: Auftraggeber, Auftragnehmer, Projektanschrift mit den spezifischen Adressdaten.

FeldBeschreibung
Anrede, Name, AnschriftDie Adressdaten für Auftraggeber und Projektanschrift werden mit den Daten vorbelegt, die zum Objekt bzw. Projekt hinterlegt sind. Auf der Registerkarte Auftragnehmer werden im Modul Vergabe die Adressstammdaten des beauftragten Bieters eingetragen. Durch Klicken auf werden die Daten mit den Adressdaten im Adress-Manager verglichen und ggf. aktualisiert. Im Angebots- und Rechnungsdruck haben Sie die Möglichkeit diese drei Adressen als 1. bzw. 2. Anschrift auszuwählen.
AnsprechpartnerDurch Klicken auf öffnen Sie eine Liste aller Kontakte, die Sie im Adress-Manager zur Adresse erfasst haben. Wählen Sie den gewünschten Ansprechpartner aus.
ZusatzName und Position des Ansprechpartners werden automatisch als Zusatz zur Anschrift des Auftraggebers übernommen.

Der Name des Ansprechpartners wird in die 1. Zeile übernommen und kann ggf. geändert werden. Im Anschriftenfeld von Projektbriefen wird der Name gedruckt, der hier eingetragen ist. Die Position des Ansprechpartners wird in die 2. Zeile übernommen. Sie dient nur zur Information und wird nicht gedruckt.

TelefonEs ist die Telefonnummer vorbelegt, die zum gewählten Ansprechpartner im Adress-Manager hinterlegt ist. Durch Klicken auf übergeben Sie aus BUSINESS heraus die Telefon- bzw. Handy-Nummer direkt an die Telefonie.
FaxEs ist die Faxnummer vorbelegt, die zum gewählten Ansprechpartner im Adress-Manager hinterlegt ist.
E-MailEs ist die E-Mail-Adresse vorbelegt, die zum gewählten Ansprechpartner im Adress-Manager hinterlegt ist. Durch Klicken auf wird mit Ihrem Standard-E-Mail-Programm eine neue E-Mail erstellt. Die hier eingetragene E-Mail-Adresse wird in die neue E-Mail übernommen.

Auf diese Weise gesendete E-Mails werden nicht in die DATAflor Bauakte übernommen.

Auftraggeber ändern

Bis zum Stellen der ersten Rechnung kann einem LV ein Auftraggeber zugeordnet werden, der vom Auftraggeber im Projektbaum abweicht. Nachfolgend gestellte Rechnungen werden in der Finanzverwaltung zu diesem Debitor geführt.

Öffnen Sie dazu zum LV auf der Registerkarte Adressen die Registerkarte Auftraggeber und klicken im Menü auf .


Die Adress-Suche wird geöffnet. Wählen Sie den gewünschten Debitor und bestätigen mit [Übernehmen]. Der gewählte Auftraggeber wird nun zum LV angezeigt und nachfolgend gestellte Rechnungen im Baustellenkonto dieses Debitors angzeigt.

Weitere Schritte

This website uses cookies for visitor traffic analysis. By using the website, you agree with storing the cookies on your computer.More information

back to page top | Mail to DATAflor | Copyright page | Data protection | Disable Google Analytics