Strumenti Utente

Strumenti Sito


Stundenliste

Beschreibung

Die Stundenliste ist für Sie ein Instrument der Kontrolle. Es kann in folgenden Bereichen für Sie wichtig sein:

  • Überprüfung, ob alle angefallenen Stunden für die Mitarbeiter erfasst wurden
  • Vorlage für die Lohnbuchhaltung zur Eingabe der angefallenen Lohnstunden
  • Überprüfung der geleisteten Stunden pro Tag für eine Baustelle

Anwendung

Öffnen Sie innerhalb der Nachkalkulation das Menü Drucken und wählen den Eintrag Stundenliste.


Folgendes Druckmenü wird geöffnet.


Bei der Ausgabe der Stundenliste werden alle Lohnstunden in die Summenbildung mit einbezogen, die in den Stammdaten / Lohnarten nicht als Zuschlagslohnart definiert sind. Dies ist unabhängig von Einstellungen zu „Produktivstunde“ oder „Kostenlohnart“ der Lohnarten, so dass eine Stundenkontrolle unabhängig von kostenmäßiger Belastung von Baustellen gewährleistet ist. Zusätzlich werden in der Lohnartenauflistung auch die Stunden der „Zuschlagslohnarten“ aufgelistet, welche keine zusätzliche Arbeitszeit abbilden, sondern „Zuschläge“ zu geleisteten/erfassten Stunden darstellen.

In den Stammdaten der Lohnarten definieren Sie, ob die erfassten Stunden in die Tagessumme der Stundenliste eingerechnet werden. Ist in den Stammdaten das bei In Tagessumme Stundenliste einrechnen nicht gesetzt, werden die Stunden in Klammern ausgegeben, so dass Sie und Ihre Arbeitnehmer eine Kontrollmöglichkeit über die gebuchten Stunden haben.


In diesem Beispiel ist die Zuschlagslohnart Erschwerniszulage als Zuschlagslohnart definiert und die Option in Stundenliste berücksichtigen deaktiviert.

Std:Ist-Stunden
=gebuchte Zeit aus den Nachkalkulationsdaten
SZ: Sollzeit
= Vorgabe aus dem zugeordneten Zeitkalender für den Mitarbeiter
+/-:= Differenz aus Ist Stunden - Soll Stunden
Positive Stunden werden ohne Vorzeichen dargestellt, negative Stunden mit einem entsprechendem -Minus Vorzeichen

Liegen für einen Tag keine Buchungen in der Nachkalkulation vor, so werden die Felder Baustellen-Nr, LV-Bezeichnung, GB und LA nicht ausgegeben.
Die Ist-Stundenzahl wird mit 0,00 bewertet, so dass die Berechnung der Differenzsumme (+/-) entsprechend erfolgen kann.
Die Differenzsumme entspricht dann dem negativen Sollzeitwert.

Druckeinstellungen

Nehmen Sie folgende Einstellungen vor:

Variante
Für jedes Formular können Sie mit Hilfe des Designers verschiedene Druckvarianten gestalten. Durch Klicken auf wählen Sie die Variante aus, die Sie für den Ausdruck verwenden möchten.

Ansprechpartner
Es ist der Name des angemeldeten Benutzers voreingestellt, den Sie im Adress-Manager in den Benutzerdaten hinterlegt haben.

Ausgabe
Durch Klicken auf wählen Sie, ob Sie die Liste drucken, als Datei speichern oder als Fax, E-Mail oder E-Brief versenden möchten.

Drucker
Durch Klicken auf wählen Sie den Drucker, den Sie für den Ausdruck verwenden möchten. Es stehen nur Drucker zur Auswahl, die unter Windows installiert sind.

Papierzufuhr
Bietet Ihr Drucker mehrere Papierschächte an, wählen Sie durch Klicken auf den Schacht, aus dem das Papier für den Ausdruck verwendet wird.

drucken von/bis Seite
Hier können Sie die auszudruckenden Seiten vorgeben. Wenn Sie die gesamte Liste drucken wollen, nehmen Sie bitte in diesem Feld keine Änderungen vor.

Exemplare
Benötigen Sie mehrere Kopien der Liste, tragen Sie hier die gewünschte Anzahl ein.

Registerkarte Einstellungen

Aktivieren Sie die jeweilige Option durch Setzen des Häkchens .

Monat/Jahr
Wählen Sie durch Klicken auf den zu druckenden Monat aus.

Zeitraum
Wählen Sie durch Klicken auf den zu druckenden Zeitraum aus.

Alle Mitarbeiter, Alle Geschäftsbereiche
Es werden alle Mitarbeiter und alle Geschäftsbereiche berücksichtigt. Wenn Sie allerdings die Auswahl einschränken möchten, rufen Sie die entsprechende Registerkarte auf und markieren mit , welche Mitarbeiter und Geschäftsbereiche Sie berücksichtigen möchten.

Es werden nur die Mitarbeiter angezeigt, bei denen im Adress-Manager in den Mitarbeiterstammdaten die Option in Mitarbeiterauswahllisten bereitstellen gesetzt ist.

Mitarbeiter auf neue Seite
Die Stundenliste wird für jeden Mitarbeiter auf eine separate Seite gedruckt.

Bemerkungen drucken
Ihre in der Tagesberichtserfassung hinterlegten Bemerkungen werden gedruckt.

Tage ohne Buchung unterdrücken
In der Stundenliste werden zusätzlich die täglichen Sollzeiten und die Abweichungen gedruckt. Durch Setzen des können Sie einstellen, dass Tage ohne Buchungen nicht gedruckt werden.

Sortiert nach
Sie haben die Möglichkeit eine Sortierung des Ausdrucks nach Geschäftsbereichen oder nach Mitarbeitern vorzunehmen.

Druckvorschau und Drucken

Nachdem Sie alle notwendigen Angaben für Ihren Ausdruck vorgenommen haben, klicken Sie im Menü Druckeinstellungen auf , um eine Druckvorschau anzusehen. An den Drucker senden Sie den Ausdruck durch Klicken auf oder verwenden alternativ die Tastenkombination Strg + P.

Weitere Schritte

back to page top | Mail to DATAflor | Copyright page | Data protection